Tage draußen!

Logo der Alpenvereinsjugend Österreich

Über die Arbeit der Alpenvereinsjugend und den Filmemacher Franz Walter

Franz Walter
Foto: Franz Walter

Alpenvereinsjugend Österreich
Produzentin des Films

Die Alpenvereinsjugend steht für Abenteuer, Spaß und gemeinsa-me Zeit mit Gleichgesinnten. Sei es am Berg, beim Biken, Klettern oder am Lagerfeuer. Mit über 164.000 Mitgliedern zählt die Alpenvereinsjugend zu den größten Jugendorganisationen Österreichs. In den Sektionen und Ortsgruppen finden Kinder und Jugendliche ein buntes Freizeitangebot.

Kurzportrait Franz Walter

Franz Walter in wenigen Worten? Schwierig! Zu vielseitig sind seine Tätigkeiten, und Arbeiten seit sich der studierte Medientechnologe 2008 selbständig gemacht hat.

Seitdem begleitet er Alpinisten in den Dschungel und in Big Walls, fotografiert Kampagnen für internationale Sportartikelhersteller, veröffentlicht freie Arbeiten, schreibt Drehbücher und Essays, filmt, schneidet, programmiert, gestaltet. Seine preisgekrönten Kurzfilme werden auf internationalen Festivals gezeigt.

Das Faszination liegt für ihn darin, Ideen eine Form zu geben, medienübergreifend handeln zu können, Dinge neu zusammenzudenken. Franz Walter lebt mit seiner Familie am Fuße der Allgäuer Berge.

Stell dir mal vor, es gäbe genau darüber, über solche Geschichten und Erlebnisse einen Film. Das wäre toll!
Franz Walter

Angebote der Alpenvereinsjugend Österreich

Freunde Treffen – Sommercamps

Raus in die Natur und rein ins Abenteuer mit der Alpenvereinsju-gend. In den Ferien können Kinder aus ganz Österreich die Som-mercamps der Alpenvereinsjugend besuchen: Beim Kajakfahren, Klettern oder Raften ihre ersten Outdoor-Erfahrungen sammeln, auf der Hütte, im Zelt oder im Freien übernachten und einfach nur spannende Tage draußen verbringen. Sektionen haben die Möglichkeit ihr eigenes Camp im Rahmen des „Freunde Treffen“-Programms anzubieten und dafür auch eine Förderung zu erhalten.

Infos: www.freunde-treffen.at

ALPINE PROFESSIONALS mit risk´n´fun

Rund um den inhaltlichen Leitsatz „wahrnehmen – beurteilen – entscheiden“ bietet risk´n´fun Ausbildungslevels für die Sportarten FREERIDE I KLETTERN I BIKE an. Im Winter können sich Freerider*innen an 22 Ausbildungstagen umfassendes Know-how für umsichtiges und kompetentes Handeln und Entscheiden am Berg aneignen. Der Bogen spannt sich dabei von Unternehmungen im pistennahen Bereich bis hin ins hochalpine und vergletscherte Terrain. Im Sommer dreht sich viel ums Thema Biken. Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen steht eine breite Angebotspalette zur Auswahl.

Der gemeinsame Nenner aller risk´n´fun Veranstaltungen ist die Lernkultur auf Augenhöhe, die eigenverantwortliches Handeln unter Berücksichtigung individueller, gruppendynamischer und technischer Faktoren einbindet. Sektionen des Alpenvereins können das risk´n´fun TEAM kostenlos für die praktische Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen anfordern.

Infos und Termine unter www.risk-fun.com

Junge Alpinisten YOUNGSTERS + TEAM

Bei den Junge Alpinisten YOUNGSTERS gibt es für 14- bis 20-Jährige Kurse in den Disziplinen Hochtouren, Alpinklettern, Skitouren und Eisklettern. Abenteuer erleben und gemeinsam unterwegs sein ist zentrales Element.

Im Junge Alpinisten TEAM gibt die Alpen-vereinsjugend 8 ausgewählten jungen Bergsteigerinnen die Chance, zwei Jahre lang von Weltklassealpinistinnen zu lernen. Junge Alpinisten TEAM heißt lernen auf Augenhöhe, Abenteuer, Grenzen verschieben und selbständiges Bergsteigen auf hohem Niveau.

Infos: www.jungealpinisten.at

Umweltbaustellen

Umweltbaustellen stehen für ehrenamtliche Arbeitseinsätze für Natur und Umwelt. Auf Umweltbaustellen haben Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit, aktiv einen Einsatz für die Natur zu leisten. Wege befestigen, Bäume pflanzen, Almflächen schwenden. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Für alle Teilnehmer*innen bietet sich auch die Möglichkeit, ein P.U.L.S. Pressepraktikum zu absolvieren.

Infos: www.alpenvereinsjugend.at

Ferienwiese Alpenvereinsjugend

Die Ferienwiese bietet Ferien ganz nah an der Natur – im Tipi oder Zelt, organi-siert im Camp oder einfach so. Direkt von der Ferienwiese geht es zum Klettern in mehrere Klettergärten, an den Felswänden der Loferer und Leoganger Steinberge oder in die Kletterhalle Weißbach. Zum Paddeln und Raften auf der Saalach, für den Moun-tainbike-Ritt auf Forstwege, ins Naturbadegebiet Vorderkaser und auf Streifzüge durch Wälder, weite Almen und wilde Schluchten. Die Ausrüstung dafür und viele Tipps gibt es beim „Wiesenchef“ Herbert, der die Ferienwiese Weißbach mit dem Jugend- und Familienzeltplatz von Mai bis September geöffnet hat.

Infos: www.alpenverein.at

Aus- und Weiterbildung der Alpenvereinsjugend

Die Termine der Jugendleiterinnen- und Familiengruppenleiterinnenausbildung, des Lehrganges Alpinpädagogik mit den Schwerpunkten Jugendarbeit, Inklusion, Kinder & Familie sowie der Gruppen leiten-Seminare sind gebündelt unter www.alpenverein-akademie.at zu finden.

Unsere inhaltliche Orientierung
risflecting

Oder: Leben in Rausch- und Risikobalance. risflecting® ist ein pädagogisches Handlungsmodell zur Entwicklung von Rausch- und Risikokompetenz in einer Kultur der Achtsamkeit und des Dialogs.

Die theoretischen Zugänge finden Berücksichtigung in den Programmen der Alpenvereinsjugend. Informationen zum Studienweg risflecting® finden sich unter www.risflecting.eu.